Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke – Expertin zum Thema „lernen“

 

Porträt

Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke

Gudrun Marci-Boehncke, Dr. phil, Professorin für Elementare Vermittlungs- und Anwendungsaspekte im Fach Deutsch/Literaturwissenschaft.

Nach meinem Studium der Germanistik und Geschichte war ich zwei Jahre in den USA und konnte dort an der George-Washington Universität Deutsch unterrichten und beim RIAS-TV arbeiten. Später, als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Gießen, habe mich neben meiner Promotion v.a. mit Film und Medienpädagogik beschäftigt, 1999 eine Max-Kade Gastprofessur in Colorado zur Medienbildung erhalten, und 2001 eine Professur an der PH-Ludwigsburg zu Kinder- und Jugendliteratur und -medien angetreten. Dort konnte ich zwei Forschungsprojekte mit Unterstützung der Stiftung Ravensburger zu kindlichem und jugendlichem Medienumgang durchführen (Ravensburger Jugend-Medien-Studien) und zahlreiche Fortbildungen auch in der Erzieher(innen)ausbildung mitgestalten.

Die (früh-)kindliche Medienbildung verfolge ich auch im Kontext meiner Professur an der TU Dortmund weiter, wo ich seit 2010 lehre. Schwerpunkte meiner Arbeit sind Lese- und Medienkompetenzförderung von der Frühen Bildung an, integrative Literatur- und Medienbildung in Schule, Hochschule und Bildungsnetzwerken. Ich versuche, die individuellen und institutionellen Übergänge im Kontext der Lesesozialisation und ihrer Förderung ganzheitlich in Lehre und Forschung zu berücksichtigen.

Als Vorsitzende der AG-Medien im Symposion Deutschdidaktik (SDD) habe ich die Initiative „Keine-Bildung-ohne-Medien“ aktiv unterstützt und bin im Vorstand des JFF – Institut für Medienpädagogik (München) sowie Mitglied zahlreicher weiterer Verbände im Kontext von Deutschdidaktik und Medien.

Gudrun Marci-Boehnckes Position zum Thema „lernen“

Die Digitalisierung ist nicht zurück zu drehen. Klagen über die Veränderungen von Kommunikationsverhalten und Tagesgestaltung sind nur in sehr beschränktem Maß sinnvoll. Die Chancen der Digitalisierung sollten verstärkt gesucht und bildungspolitisch genutzt werden.

Hier können Sie das komplette Positionspapier von Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke lesen, das als Grundlage der Debatte zum Thema “lernen” am Nachmittag des Tags der Medienkompetenz im Landtag dient.

Gudrun Marci-Boehncke zum Thema „lernen“

Gudrun Marci-Boehnckes Leseempfehlungen zum Thema „lernen“

Kontakt zu Gudrun Marci-Boehncke

Website: www.studiger.tu-dortmund.de/index.php?title=Gudrun_Marci-Boehncke
E-Mail: Gudrun.marci@tu-dortmund.de

 Veröffentlicht von am 9:23 am