Kino

Im Kinosaal des Landtags sind am 26. November 2012 Kurzfilmproduktionen zu sehen, die das Thema Medienkompetenz aus unterschiedlichen Perspektiven und teilweise auch in humorvoller Weise beleuchten. Was die Filme miteinander verbindet: Sie knüpfen fast alle in der einen oder anderen Form an die Medienerfahrungen und -erinne- rungen des Kinopublikums an und schaffen es auf diese Weise, den sperrigen Begriff Medienkompetenz mit Leben zu füllen.

Kinoprogramm

1
Titel: mekonet NRW
Länge: 5:11 min
Jahr der Produktion: 2010
Eine Produktion der Living Colour Filmproduktion im Auftrag von mekonet – Das Medienkompetenznetzwerk NRW.
URL: http://www.youtube.com/watch?v=amL4KXSJahY

2
Titel: Apple.Google.Facebook.Amazon
Länge: 5:36 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion der Blinkenlichten Produktionen GmbH & Co. KG im Auftrag der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM).
URL: http://www.youtube.com/LfMNRW

3
Titel: Der etwas andere Verbraucheralltag | Surfer haben Rechte. Digitale Welt – wie wäre sie im realen Leben?
Länge: 1:30 min
Jahr der Produktion: 2010
Eine Produktion von Claus Worenski im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
Regie: Claus Worenski
URL: http://www.surfer-haben-rechte.de
Website Claus Worenski:
URL: http://www.worenski.de

4
Titel: Google-Eltern über Jugendschutz im Internet
Länge: 2:38 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion im Auftrag von Google Inc.
URL: http://www.google.de/goodtoknow/familysafety/tips/

5
Titel: Medien-Bar
Länge: 0:46 min
Jahr der Produktion: 2011/12
Eine gemeinsame Produktion der Bremischen Landesmedienanstalt und Radio Bremen.
URL: http://www.bremische-landesmedienanstalt.de/medienkompetenz/materialien/medienkompetenz-spot.html

6
Titel: Handyrecycling – Unsichtbare Schätze im Mobiltelefon
Länge: 2:54 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion im Auftrag des Informationszentrum Mobilfunk e.V. in Zusammenarbeit mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH.
URL: http://www.youtube.com/watch?v=P_hcqpvxpGE

7
Titel: Der typische Tatort in 123 Sekunden (Walulis sieht fern)
Länge: 2:06 min
Jahr der Produktion: 2011
Eine Produktion des afk tv – Aus- und Fortbildungsfernsehen München.
URL: http://www.youtube.com/watch?v=9QENcN-srE0

8
Titel: Check dein Profil, bevor es andere tun
Länge: 1:03 min
Jahr der Produktion: 2011
Der Spot entstand auf Initiative von Thomas Fuchs, Direktor MA HSH, und Florian Weischer, Geschäftsführer Weischer.Mediengruppe, die dann Lukas Lindemann Rosinski als Kreativagentur pro bono gewinnen konnten. Realisiert werden konnte er dank der Unterstützung von element e (Produktion) und der Programmzeitschrift TV Movie, die die Produktion zusammen mit der MA HSH finanziell gefördert hat.
URL: http://netzdurchblick.de/medienkompetenz.html

9
Titel: Moritz und die digitale Welt: Der Milchkuh-Rap
Länge: 4:23 min
Jahr der Produktion: 2008
Eine Produktion der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen.
URL: http://www.politische-bildung.nrw.de/multimedia/podcasts/00057/00061/index.html

10
Titel: ABC – ein Webclip zu Bibliotheken
Länge: 1:32 min
Jahr der Produktion: 2011
Eine Produktion des Studio fizbin (http://www.studio-fizbin.de/) = Hersteller/Gestalter = fizbin: Mittag, Pieper, Ottrand GbR; Mareike Ottrand und Sebastian Mittag im Auftrag des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv).
URL: http://www.treffpunkt-bibliothek.de/

11
Titel: Bewertungsportale im Internet | Surfer haben Rechte. Digitale Welt – wie wäre sie im realen Leben?
Länge: 1:40 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion von Claus Worenski im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverband e. V.
Regie: Claus Worenski
URL: http://www.surfer-haben-rechte.de
Website Claus Worenski:
URL: http://www.worenski.de

12
Titel: Facebookregeln. Was wir über Facebookregeln wissen müssen – ein Informationsfilm für hörgeschädigte Schüler
Länge: 3:57 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion der Münsterlandschule Münster, LWL-Förderschule,
Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation, Klasse 6/7 von Anna Lammen.
URL: http://www.lwl.org/LWL/Jugend/muensterlandschule/sekundarstufe/facebook-project/

13
Titel: Smartphone-App
Länge: 2:58 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion von Oliver Köhler im Auftrag des Landespräventionsrates des Landes NRW.

14
Titel: EGOBITS Videoübung – Facebook
Länge: 1:56 min
Jahr der Produktion: 2010
Eine Produktion von Patrick Doberenz (Gegenschuss Film- und Fernsehproduktion) und der Königin Louise Schule Köln im Auftrag der KOMED im Mediapark GmbH im Rahmen des Projekts „KunstFilmSchule“.
URL: https://docs.google.com/open?id=0BwF84-1jffq0VXh1YVdTS1RrLW8

15
Titel: Passwortsicherheit
Länge: 3:12 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Produktion von Oliver Köhler im Auftrag des Landespräventionsrates des Landes NRW.

16
Titel: Die Sendung mit dem Elefanten – Anke vergisst die Drei
Länge: 6:18 min
Jahr der Produktion: 2008
Eine Produktion des WDR.

17
Titel: Niemals alleine. Was Werbefirmen über Sie herausfinden, wenn Sie im Internet surfen
Länge: 3:33 min
Jahr der Produktion: 2011
Beitrag aus der Sendereihe „Quarks & Co“, hergestellt vom WDR.

18
Titel: Die Fallen der sozialen Netzwerke. Facebook – die fast perfekte Marketingmaschinerie
Länge: 4:13 min
Jahr der Produktion: 2011
Beitrag aus der Sendereihe „Quarks & Co“, hergestellt vom WDR.

19
Titel: Kinder sicher im Netz: Surfen. Aber sicher!
Länge: 4:47 min
Jahr der Produktion: 2012
Eine Aktion der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes und der Deutschen Telekom AG zur Förderung der Internetkompetenz von Eltern.
URL: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/medienkompetenz/aktion-kinder-sicher-im-netz/surfen-aber-sicher.html

20
Titel: Wo ist Klaus
Länge: 1:05 min
Jahr der Produktion: 2005
Eine Produktion von Neue Sentimental Film AG, Frankfurt im Auftrag von klicksafe, der EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz.
Regie: Begbie.
URL: http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/downloads/klicksafe-werbespots/

21
Titel: Wo lebst du?
Länge: 1:00 min
Jahr der Produktion: 2008
Eine Produktion der Neue Sentimental Film AG, Frankfurt im Auftrag von klicksafe, der EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz.
Regie: Sharon Berkal.
URL: http://www.klicksafe.de/ueber-klicksafe/downloads/klicksafe-werbespots/

22
Titel: WDR Kinderwelt. Kinder entdecken den WDR auf einer Abenteuerreise und produzieren im WDR Kinderstudio
Länge: 3:48 min
Jahr der Produktion: 2010
Eine Produktion des WDR Marketing.

23
Titel: The real living snake
Länge: 1:20 min
Jahr der Produktion: 2011
Eine Produktion der Wahlpflicht-Kurse „Informatik/Gesellschaftslehre“ und „Medien“, Klasse 8 des Elsa-Brändström-Gymnasiums Oberhausen unter Leitung von Marco Fileccia.
URL: http://www.youtube.com/watch?v=frLVB_QnX5E

24
Titel: Medienpass NRW
Länge: 2:13 min
Jahr der Produktion: 2011
Eine Produktion von Jens Gleisberg im Auftrag der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien.
URL: http://www.medienpass.nrw.de/?q=de/inhalt/medienpass-nrw

25
Titel: THE NEXT LEVEL
Länge: 8:11 min
Jahr der Produktion: 2010
Eine Produktion im Auftrag von Spielraum – Institut zur Förderung von Medienkompetenz, Fachhochschule Köln. Nach einem Theaterstück der DramaGroup des Gymnasiums am Oelberg in Königswinter, unter der Leitung von Frank Mertens. Buch und Regie: Lisa Wagner

Facebookregeln – ein Informationsfilm von und für hörgeschädigte Schüler

 Kino  Kommentare deaktiviert für Facebookregeln – ein Informationsfilm von und für hörgeschädigte Schüler
Nov 182012
 
Facebookregeln – ein Informationsfilm von und für hörgeschädigte Schüler

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Facebook haben Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 und 7 der Münsterlandschule einen Informationsfilm für hörgeschädigte Schüler selbst produziert und sind für ihre Produktion mit dem media literacy award ausgezeichnet worden.

Lesen Sie mehr

Kaufhilfe oder Verwirrungsstifter? – ein Filmspot über Bewertungsportale im Netz

 Kino  Kommentare deaktiviert für Kaufhilfe oder Verwirrungsstifter? – ein Filmspot über Bewertungsportale im Netz
Nov 172012
 
Kaufhilfe oder Verwirrungsstifter? – ein Filmspot über Bewertungsportale im Netz

Beim Kauf von Produkten oder der Inanspruchnahme von Dienstleistungen greifen Verbraucher bei wichtigen Angelegenheiten gerne auf die Erfahrungen anderer zurück. Anlaufstellen für Empfehlungen sind nicht nur Familienangehörige, Freunde und Bekannte, sondern zuweilen auch Online-Bewertungsportale, also Datenbanken, die entweder auf schematischen Bewertungen oder individuellen Texten von Kunden beruhen. Wie „hilfreich“ diese Angebote sein können, zeigt die Filmproduktion „Bewertungsportale im Internet“.

Lesen Sie mehr

Facebook-Kommunikation – interpretiert von Schülerinnen der Königin-Luise-Schule Köln

 Kino  Kommentare deaktiviert für Facebook-Kommunikation – interpretiert von Schülerinnen der Königin-Luise-Schule Köln
Nov 152012
 
Facebook-Kommunikation – interpretiert von Schülerinnen der Königin-Luise-Schule Köln

In einer kleinen rund 2-minütigen Videoübung im Rahmen des Projekts „EGOBITS“ haben sich Schülerinnen der Königin-Luise-Schule Köln mit den Kommunikationsmöglichkeiten auf sozialen Netzwerken kritisch auseinandergesetzt. Das Video ist eine beklemmende Interpretation der schematischen Kommunikationsregeln, der sich weltweit mehr als eine Milliarde Menschen unterwerfen.

Lesen Sie mehr

Medienkritik auf den Punkt gebracht – Der typische Tatort in 123 Sekunden

 Kino  Kommentare deaktiviert für Medienkritik auf den Punkt gebracht – Der typische Tatort in 123 Sekunden
Nov 022012
 
Medienkritik auf den Punkt gebracht – Der typische Tatort in 123 Sekunden

Eine junge Frau hüpft fröhlich und unbeschwert durch städtische Grünanlagen, trifft auf eine blutverschmierte Leiche und schreit entsetzt auf: „Kunstblut!“. Die nächsten zwei Minuten sind eine wilde Abfolge von stereotypen Einstellungen, emotionalen Ausbrüchen und sozialkritischen Einschüben, die jeder Kenner des öffentlich-rechtlichen Tatorts nur mit Schmunzeln quittieren kann, weil er sie so oder so ähnlich aus dem Fernsehen kennt. Weil es so schön ist, wird die Folge „Der typische Tatort in 123 Sekunden“ im Kino des Landtages am 26. November zu sehen sein.

Lesen Sie mehr

Schon mal von trojanischen Mäusen gehört?

 Ausstellung, Kino  Kommentare deaktiviert für Schon mal von trojanischen Mäusen gehört?
Okt 292012
 
Schon mal von trojanischen Mäusen gehört?

Mit Videoclips zum Thema „Cybercrime“ sensibilisiert der Landespräventionsrat Bürger(innen) für die Tricks der Betrüger im Netz. Präsentiert werden die Filme am Tag der Medienkompetenz in der Ausstellung und im Kinoprogramm.

Lesen Sie mehr
 Veröffentlicht von

Alternativlos im Netz – warum Apple, Google, Facebook und Amazon so erfolgreich sind.

 Kino  Kommentare deaktiviert für Alternativlos im Netz – warum Apple, Google, Facebook und Amazon so erfolgreich sind.
Okt 282012
 
Alternativlos im Netz – warum Apple, Google, Facebook und Amazon so erfolgreich sind.

Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, warum die Suchmaschine Google ein börsennotiertes Unternehmen mit einem Wert im zweistelligen Milliardenbereich ist? Wieso konnte Google mit seinen kostenlosen Produkten im letzten Jahr einen Nettogewinn von rund 10 Milliarden US-Dollar einfahren? Warum ist die proprietäre Welt von Apple so erfolgreich? Antworten auf diese Fragen gibt der gleichnamige Film „Apple.Google.Facebook.Amazon“, der die hinter dem Erfolg liegenden Geschäftsmodelle und Kernkompetenzen der „Großen Vier“ in den Blick nimmt. Das Video ist zu sehen auch im Kino des Landtags am 26. November.

Lesen Sie mehr

Der etwas andere Verbraucheralltag – Verstehen, was online passiert

 Kino  Kommentare deaktiviert für Der etwas andere Verbraucheralltag – Verstehen, was online passiert
Okt 242012
 
Der etwas andere Verbraucheralltag - Verstehen, was online passiert

Wer an der Supermarktkasse mit EC-Karte bezahlt und womöglich über Payback auch noch fleißig Punkte sammelt oder in Onlineshops wie Amazon einkauft, der gewährt Firmen Einblicke in sein privates Leben und Konsumverhalten, die man unter anderen Umständen niemals gewähren würde. Das allgegenwärtige Problem des gläsernen Verbrauchers thematisiert die Filmproduktion „Der etwas andere Verbraucheralltag“, die auf humorvolle und zugleich drastische Weise zeigt, was passiert, wenn man allzu naiv und unbedarft im Netz surft.

Lesen Sie mehr

The real living snake – Medienkompetenz praktisch umgesetzt

 Kino  Kommentare deaktiviert für The real living snake – Medienkompetenz praktisch umgesetzt
Sep 252012
 
The real living snake - Medienkompetenz praktisch umgesetzt

Wer Ende der 90er Jahre ein Nokia-Handy besaß, kennt „Snake“. Auch wenn sie damals selbst gerade erst geboren waren, haben Schüler(innen) des Elsa-Brändstöm-Gymnasiums Oberhausen ihre ganz eigene Version des Spiels kreiert. Zu sehen auch im Kino des Landtags am 26. November.

Lesen Sie mehr