Dez 122012
 

Nachdem die Debatten zu „vertrauen“, „teilhaben“ und „lernen“ am Nachmittag des Tags der Medienkompetenz in erster Linie mit Worten geführt wurden, illustrierten die Kurzfilme der drei Mediengruppen die Themen filmisch. Dabei zeigten sie in je zwei Minuten ihren eigenen, oftmals ganz praktischen, Blick auf die Fragen nach Vertrauen, Teilhaben und Lernen in der digitalen Welt.

vertrauen
„Vertrauen“ bekommt im Internet-Zeitalter eine neue Bedeutung. Denn wem kann man vertrauen, wenn fast jeder fast alles über einen wissen könnte? Student(inn)en des Instituts für Journalistik der Technischen Universität Dortmund produzierten ihren Kurzfilm im Rahmen der Lehrredaktion do1.tv und in Zusammenarbeit mit dem Lernsender nrwision.

teilhaben
Egal ob Bau einer Autobahn oder Schließung eines Spielplatzes – politische Entscheidungen betreffen oft jeden einzelnen von uns. Doch wie können Bürger an Entscheidungsprozessen teilhaben, mitreden und ihre Meinung öffentlich äußern? Medientrainer im medienpädagogischen Fachbereich des Bürgerhauses Bennohaus in Münster drehten unterstützt durch die ehrenamtliche Bürgerredaktion „Seniorama“ ihren Filmbeitrag zum Thema „teilhaben“.

lernen
„Lernen – aber wie? Und vor allem mit oder ohne Medien?“ Diese Fragen stellen die angehenden Erzieher(innen) vom Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl in ihrem Kurzfilm. Das Team der TV Lernredaktion „Pädders“ am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl produziert auch ein regelmäßiges Fernsehmagazin zum Thema Erziehung.

 

 

 Veröffentlicht von

Kommentare sind derzeit nicht möglich.