Nov 202012
 

Karl Schultheis (links) bei der „Aktion vor Ort“ in Aachen

Bei seiner „Aktion vor Ort“ besuchte MdL Karl Schultheis (SPD) das Unternehmen regio IT in Aachen, das sich für die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ und mehrere IT Projekte für Schulen engagiert. Als früherer Lehrer informierte sich der SPD-Politiker, wie schulische Bildung und digitale Medien aktuell miteinander verknüpft werden.

Ein Beispiel sind die fast 140 „eSchools“ in Aachen und Güterloh, die regio IT mit internetfähigen Geräten ausgestattet hat, um über eLearning über verschiedene Lernplattformen zu ermöglichen. Qualitätsgesicherte Inhalte für den multimedialen Unterricht finden Lehrer(innen) bei learn:line NRW, der Bildungssuchmaschine, für die regio IT auch Dienstleister ist.  „Die mediale Welt ist eine kulturverändernde – und das mit einer Geschwindigkeit, die es früher nicht gegeben hat“, sagte Karl Schultheis,  der Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien  im Landtag NRW ist.

Digitale Medien gehören für viele Jugendliche zum Leben und Lernen, deshalb spielen auch Datenschutz und Datensicherheit eine bedeutende Rolle. Dazu  informiert die bundesweite Initiative „Datenschutz geht zur Schule„, die Schüler(innen) der Klassen 5 bis 12 für einen angemessenen Umgang mit den eigenen und fremden Daten sensibilisieren will. Soziale Netzwerke, Online-Shopping, Handy und Passwörter – was gilt es zu beachten? Und was tun, wenn etwas passiert? „Oft sind Filme am eingängisten“, berichtet Koordinatorin Claudia Husz nachdem Jugendliche an 50 Schulen in der Region durch kompetente Dozent(innen) geschult wurden.

„Beeindruckend, welche Medienkompetenzen heute schon in der Schule vermittelt werden“, so das Fazit von Karl Schultheis nach seiner „Aktion vor Ort“ im Rahmen des Tags der Medienkompetenz.

 Veröffentlicht von

  Eine Antwort zu “Schulische Bildung mit digitalen Medien”

  1. Filme an sich sind ein recht altes Medium. Ohne einen gesehen zu haben kann man aber vermuten, dass Schüler am ehesten auf Infotainment ähnliche Konzepte mit Interaktionsmöglichkeiten anspringen.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.