Nov 192012
 

MdL Karl Schultheis (SPD)

Im Rahmen der „Aktionen vor Ort“ des „Tags der Medienkompetenz“ besucht Karl Schultheis (MdL, SPD, Vorsitzender des Ausschuss für Kultur und Medien) das Projekt „Datenschutz geht zur Schule“ von regio iT.

Kinder, Jugendliche und Eltern sind häufig mit dem Datenschutz im Internet überfordert. Da viele User Fotos und persönliche Informationen per Handy oder Computer ungefiltert ins Netz stellen, häuft sich die Zahl der Datendiebstähle. Der sichere Umgang mit Internet, Chats und sozialen Netzwerken steht im Mittelpunkt des Arbeitskreises „Datenschutz geht zur Schule“ des Berufsverbandes der Datenschutzbeauftragten Deutschland e.V. Im Rahmen dieses Arbeitskreises bietet regio iT für Schülerinnen und Schülern der Klassen 7 bis 9 kostenlose Kurse an, in denen klare und einfach Verhaltensregeln für ein sicheres Surfen vermittelt werden. Auf einer Checkkarte erhalten sie unter anderem die sieben wichtigsten Tipps für einen sicheren Umgang mit den eigenen Daten im Internet. Auf Wunsch können auch Lehrer und Eltern am Kurs teilnehmen.

Als kommunaler Dienstleister betreut regio iT aktuell über 130 Schulen mit Angeboten von der IT-Infrastruktur über den Full-Service bis zur eLearning-Plattform. Darüber hinaus möchte regio iT Schülerinnen und Schüler für einen sorgsamen Umgang mit dem Internet sensibilisieren.

Der Besuch von Karl Schultheis findet im Rahmen der „Aktionen vor Ort“ des „Tags der Medienkompetenz 2012“ statt. Dabei besuchen Landtagsabgeordnete eine ausgewählte Medieneinrichtung in ihrem Wahlkreis oder darüber hinaus und diskutieren über aktuelle medienpolitische Themen. „Wir wollen Politik und Medienbildungseinrichtungen zusammenbringen und so den Diskurs fördern“, so Dr. Harald Gapski, Projektleiter des Tags der Medienkompetenz (TdM).

Der „Tag der Medienkompetenz 2012“ ist eine Veranstaltung des Landtags und der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Er wird vom Grimme-Institut durchgeführt.

 Veröffentlicht von

Kommentare sind derzeit nicht möglich.