Nov 152012
 

educache der Landeszentrale für politische Bildung NRWMit einem GPS-Empfänger Rätsel lösen und etwas über die bewegte Geschichte des Landtags von Nordrhein-Westfalen lernen? Das bietet der so genannte Educache „Landtagsgeschichte(n)“ von der Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen. In einer Special Edition für den Tag der Medienkompetenz 2012 kann der Geocacher den Weg des Parlamentssitzes verfolgen und hautnah Landtagsgeschichte in Düsseldorf erleben.

Die Landeszentrale hat im Jahr 2010 den Educache „Landtagsgeschichte(n)“ veröffentlicht. Sein Inhalt: Eine Tour durch Düsseldorf, die an allen bisherigen Standorten des Landtags NRW entlangführt und am neuen Landtag endet. Denn im Laufe der Geschichte musste der Landtag Nordrhein-Westfalen dreimal umziehen – macht insgesamt vier Standorte! Genau die werden in diesem „Multicache“ verfolgt – sozusagen auf den Spuren der Demokratie in Nordrhein-Westfalen.
Vier Standorte – das sind vier Stationen mit vier Rätseln, aus deren Lösungen sich dann die Koordinaten des Zielorts ergeben. Damit der Educache auch am Medienkompetenz-Tag in kürzerer Zeit als den eigentlich vorgesehenen anderthalb Stunden gemacht werden kann, wird in dieser „Special Edition“ eine Station übersprungen – die am weitesten vom Landtag entfernt liegende. Damit kann der Cache in 45-60 Minuten abgelaufen werden (ohne Aufstieg auf den Rheinturm, versteht sich).
Die drei verbleibenden Stationen des Caches können in beliebiger Reihenfolge angelaufen werden. Wir empfehlen die in der Beschreibung des Caches (Link s.u.) enthaltene „historische“ Reihenfolge:

  1. Start am Rheinturm (nähe Landtag)
  2. Überspringen der Station A „Deutsche Oper“. Die Antwort auf die zugehörige Frage wird hier schon verraten: Sie lautet 200.
  3. Dann den in der verlinkten Beschreibung genannten Stationen B „Mannesmann-Haus“, C „Ständehaus“ und D „Neuer Landtag“ folgen. Das Final findet sich in der Nähe des Landtags.

Bitte beim Finden des Caches unauffällig vorgehen und ihn genauso unauffällig wieder am Ursprungsort verstauen – damit keine Unbeteiligten („Muggles“) den Cache entfernen.
Der Cache ist auch für Geocaching-Anfänger geeignet. Alle Stationen sind rund um die Uhr öffentlich zugänglich, das Gelände ist gut begehbar. Für das Auffinden der in der Cache-Beschreibung genannten Orte ist kein spezielles Geocaching-Gerät erforderlich. Die Koordinaten können z.B. unter „Google Maps“ direkt eingegeben werden – so führt etwa „loc:N51 13.042 E6 45.711“ zum Startpunkt.
Hier geht’s zur Beschreibung auf geocaching.com: pb.nrw.de/geo

Text: Landeszentrale für politische Bildung NRW (Educache als PDF).

 

Kommentare sind derzeit nicht möglich.