Nov 122012
 

(c) Rainer Sturm / pixelio.de

Wie bewege ich mich am liebsten in der medialen Welt? Telefonieren, fotografieren, filmen, Musik hören, Clips sehen, surfen, soziale Netzwerke nutzen, „facebooken“ und spielen mit Smartphone, Tablet, Kamera, Laptop oder mp3- Player. Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur e.V. (GMK) setzt Sie mit Ihrem Lieblingsmedium bei der Ausstellung am Tag der Medienkompetenz ins Bild. Ein emotionales Foto, bei dem Sie sich zusammen mit dem „Medium des Herzens“ bei Ihrer Lieblingstätigkeit abbilden lassen können. Die Fotos laufen als Diashow am Stand der GMK und werden ausgedruckt und aufgehängt.

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) setzt sich seit 1984 als bundesweiter Fachverband der Bildung, Kultur und Medien für die Förderung von Medienkompetenz und kreativer Medienpädagogik aller Altersstufen und gesellschaftlichen Gruppen ein. Sie bringt medienpädagogisch Interessierte und Engagierte aus Wissenschaft und Praxis zusammen und sorgt für Information, Austausch und Transfer. Sie wirkt in politischen Gremien mit, entwickelt Konzepte, berät im Kontext von Jugendschutz, Kultur-, Bildungs-, und Jugendpolitik und bezieht Stellung zu aktuellen medienpädagogischen Debatten (wie z.B. zuletzt in der Debatte um die „Digitale Demenz„). Diese war auch Thema bei der Sitzung des Bundsvorstandes der GMK im September, die MdL Matthi Bolte (GRÜNE) im Rahmen der ersten Aktion vor Ort besuchte.

Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie Senioren, Frauen und Jugend vergibt die GMK alljährlich den Dieter-Baacke-Preis für herausragende Medien-Projekte.

In Nordrhein-Westfalen qualifiziert die GMK pädagogische Fachkräfte durch Seminare und Fachtagungen, berät und vernetzt Einrichtungen der Jugendmedienarbeit und ist durch eine GMK-Landesgruppe vertreten. In NRW wird die GMK gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport. Mehr Informationen unter www.medienaktiv-owl.de.

Das frisch gestartete ist das GMK-Projekt „Mediencoaching OWL und Münsterland„. Es bringt in den Regionen Ostwestfalen-Lippe und Münsterland kreative medienpädagogische Projekte mit aktuellen mobilen Medien auf den Weg und will Einrichtungen befähigen, selbständig medienpädagogische Projekte durchzuführen.

 

 

 Veröffentlicht von

Kommentare sind derzeit nicht möglich.